Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine jahrtausend alte Behandlungsmethode. In den letzten Jahren hat diese Behandlungsform ein regelrechtes Comeback in der Humanmedizin erlebt.

Eine Therapie an Hunden ist bei Gelenk- und Rückenbeschwerden, Blutergüssen, Zerrungen, Verstauchungen und nach Operationen möglich.

Die Blutegeltherapie dauert ca. 1–2 Stunden und je nach Grösse und Gewicht des Hundes werden 1–4 Egel angesetzt. Dabei saugt der Egel ca. 10–20 Milliliter Blut und spritzt gleichzeitig ein Speichelsekret in die Wunde. Dieses Sekret enthält mehr als 30 verschiedene Substanzen, die eine heilende und schmerzlindernde Wirkung haben.

Blutegeltherapie